~Das Gefühl der Verlassenheit lastet auf ihnen unendlich schwerer als alles, was sie (…) mitgemacht haben
...aber jetzt befinden sie sich in einer Art Vakuum und wissen nicht, wohin mit sich.~
W. Wirtgen

Flucht und Trauma im pädagogischen Kontext

Der Verlust von Schutz, Heimat und Orientierung sowie die Erfahrungen einer Flucht können traumatische Erlebnisse sein und sich sowohl im Verhalten von Kindern im Schulalltag als auch in der Beziehung der Eltern zur Schule auswirken. Ein neues Handbuch des UNHCR richtet sich an PädagogInnen, die mit potentiell traumatisierten Kindern und Jugendlichen arbeiten. Entwickelt wurde das Handbuch in enger Zusammenarbeit mit Experten im Bereich Traumapädagogik und Psychologie, die selbst auch Erfahrungen in der Arbeit mit jungen Flüchtlingen haben.

 

Das Handbuch ist in sechs Kapitel unterteilt:

  • Flucht und Asyl – ein Überblick
  • Die Situation in den Herkunftsländern
  • Flucht und Trauma im Kontext Schule
  • Die Schule als sicherer Ort
  • Elternarbeit
  • Was kann die Begegnung mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen in mir auslösen? Was tut mir gut?

 

Neben diesem neu erschienen Handbuch finden Sie nebenstehend einige weitere Broschüren und Informationen zu diesem Thema. Unter diesem Beitrag finden Sie auch Themenhefte, Materialien und Links, mit denen Flucht und Migration im Unterricht behandelt werden können.